Neukölln hat großartige Chance für Radverkehrsförderung vertan

Klimaschutz und Radverkehr sollen mit Bundesmitteln umfangreich gefördert werden, doch der Verkehrsstadtrat hat gestern im Verkehrsausschuss index3jegliche Initiative für Neukölln dazu ausgebremst.

Wir hatten ein Konzept – gemeinsam mit dem InnoZ – vorgestellt, das mit vier Maßnahmenpaketen Alt-Rixdorf zum Fahrradfreundlichen Kiez hätte machen können. Doch statt sicheren Nebenrouten, praktischen Radstationen, schönen Plätzen und modernen Lastenrädern gab es im Ausschuss vor allem Bedenken.

Immerhin waren sich auch zuvor die Neuköllner SPD-Bezirksverordneten in der BVV einig mit allen anderen Fraktionen und hatten den Antrag des Grünen Jochen Biedermann zur Prüfung in den Ausschuss verwiesen. Der SPDler Thomas Blesing hat den von seinen Genossen mitgetragenen Vorschlag, an dem Wettbewerb teilzunehmen, der aus dem SPD-geführten Ministerium für Umwelt und Bauen kommt (Ministerin: Barbara Hendricks, SPD) nun abgeblockt. Schade, Neuköllner SPD!

Wir finden: gerade Neukölln hätten die Bundesmittel gut zugestanden! Aber wir nehmen es sportlich und arbeiten schon an Folgeideen! Denn: Potential gibt es hier genug!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll Up