Überschreitung Feinstaubwerte

Grenzwerte für Feinstaub an 35 Tagen überschritten

Zulässige Grenzwertüberschreitungen für 2017 bereits erreicht An der Messstation Silbersteinstraße in Neukölln wurde am 19. Oktober die maximal erlaubte Anzahl an Tagen mit genau oder mehr als 50µg/m³ Feinstaub (PM10) erreicht. Ab diesem Zeitpunkt verstößt die Stadt Berlin gegen geltendes EU-Recht und muss mit Sanktionen rechnen. Zuständige Behörden sind angehalten bei kurzfristigen Überschreitungen Aktionspläne einzuleiten

Weiterlesen

BVV-9

Ausschusssitzung Straßen, Grünflächen, Ordnung am 13. September 2017

Der Ausschuss wurde darüber informiert, dass die ersten Bietergespräche für das Verkehrskonzept Richardkiez am 15.September anfangen. Am Rande wurde zudem thematisiert, dass die finale Variante für den geschützten Radstreifen auf der Karl-Marx-Straße im Fahr-Rat im Oktober vorgestellt wird. Tiefbauamtsleiter Voskamp deutete aber am Rande an, dass vermutlich eine Mischvariante zwischen traditionellem Rad(schutz)streifen und geschütztem Radweg

Weiterlesen

Übergabe Einwohnerantrag

Übergabe Einwohner*innenantrag

Mehr als 1.200 Unterschriften für einen fahrradfreundlichen Bezirk Am 6. September 2017 war es endlich soweit. Nachdem wir unsere Unterschriftensammlung für den Neuköllner Einwohner*innenantrag im letzten Jahr zugunsten des Volksentscheids Fahrrad unterbrochen haben, hatten wir diesen August endlich die nötigen Unterschriften zusammen – insgesamt nun mehr als 1.200. Im Foyer des Rathaus Neukölln übergaben wir

Weiterlesen

Die Kidical Mass rollt durch Neukölln

Erste Kidical Mass in Neukölln: Die Straße gehört allen – auch Kindern

Neukölln startet die erste #KidicalMass Deutschlands Am 16. September fuhren 150 Kinder, Eltern und Erwachsene auf ihren Laufrädern, Kinderrädern, Fahrrädern mit und ohne Kinderanhänger sowie Lastenrädern Rädern durch Neukölln und Kreuzberg. Die erste Kidical Mass Deutschlands war ein voller Erfolg. Die Resonanz der Beteiligten war sehr begeistert und eine Wiederholung ist sicher. Das Netzwerk Fahrradfreundliches

Weiterlesen

Berliner Fahrradpreis 2017

Netzwerk gewinnt den Berliner Fahrradpreis 2017

Bereits zum zweiten Mal lobten BUNDjugend Berlin und die Fahrradbande den Berliner Fahrradpreis aus. Von Juni bis August konnten Vorschläge für besonders schlechte und für gut gelungene Berliner Radinfrastruktur eingereicht werden. Eine Expertenjury wählte aus den am häufigsten genannten die jeweiligen Sieger bzw. Verlierer aus. Die Verleihung fand am 25. August 2017 auf der Bühne

Weiterlesen

#KidicalMass

Kommt zur #KidicalMass am 16.9.2017!

Kidical Mass? Einmal zusammen mit Kindern auf der Straße Fahrrad fahren – mit Laufrad, Kinderrad, Anhänger oder Familienlastenrad? Zur Europäische Mobilitätswoche Deutschland wird es möglich. Zusammen mit cargobike.jetzt und der Initiative “Mehr Kiez für Rixdorf” laden wir Euch ganz herzlich ein zur ersten Berliner #KidicalMass. Wir wollen zeigen, dass die Straße uns allen gehört –

Weiterlesen

BVV-8

Ausschusssitzung Straßen, Grünflächen, Ordnung am 12. Juli 2017

Protected Bike Lane oder Radstreifen auf der Karl-Marx-Straße? Zwischen Weichselstraße und Hermannplatz soll es noch vor dem Umbau der gesamten Straße mit der Fahrbahndecke über der U-Bahn eine Zwischenlösung geben, um einen durchgehenden Radverkehrsstreifen zu auf der KMS zu haben. Wir haben hierzu ein Konzept für eine Protected Bike Lane (geschützter Radstreifen) ausgearbeitet, welcher von einem

Weiterlesen

Radelnder Ausschuss und Fahr-Rat

Radelnd im Bezirk Am 15. Juni 2017 fand der radelnde Tiefbau-Ausschuss statt – in zwei Stunden durch Neukölln mit kleinen Stopps u.a. auf der Boddinstraße (Kopfsteinpflaster, Einbahnstraße aber trotzdem Teil des Radroutennetzes), Herrfurthstraße, Oderstraße. und Thomasstraße. Als Ergebnis sollen Alternativen für die Boddinstraße geprüft werden. Zudem soll untersucht werden, ob in der Oderstraße eine vorübergehende

Weiterlesen

Sofortmaßnahme

Stellungnahme zur Sofortmaßnahme “Hermannstraße”

Sich plötzlich öffnende Autotüren sind der Alptraum eines jeden Radfahrenden, gehören bisweilen jedoch zur Realität in Neukölln. Die fehlende sichere Radinfrastruktur in fast gesamt Nord-Neukölln führt zu täglichen Beinahe-Unfällen und im letzten Monat sogar zu einem tödlichen Unfall auf der Hermannstraße. Die angekündigte Sofortmaßnahme an der Unfallkreuzung, also die Verlängerung der seitlichen Aufstellfläche vor der

Weiterlesen

Hermannstraße

“Radlerhölle Hermannstraße”

Dringender Handlungsbedarf nach “Dooring”-Unfall Viele tausend Radfahrende kennen das unangenehme Gefühl, wenn sie auf ihren täglichen Wegen die Hermannstraße entlang fahren. Auf der einen Seite dicht überholende Pkw und Lkw auf der anderen parkenden Autos, bei denen jeden Moment die Tür aufgerissen werden könnte. Die Mischung aus fehlender Radinfrastruktur, überbreiten Fahrspuren, Zweite-Reihe-Parkern und großzügigen, kostenlosen

Weiterlesen

Scroll Up