Lokale Feinstaubwarnungen jetzt per E-Mail erhalten

Heute haben wir unser ehrenamtlich erstelltes Tool für lokale Feinstaubwarnungen der Öffentlichkeit vorgestellt. Dazu wurde untenstehende Pressemitteilung rausgeschickt. Wer das nächste Mal wissen möchte, wenn in seiner Nähe gesundheitsgefährdende Luftbelastungen erreicht werden, trage sich mit seiner E-Mail-Adresse hier ein.

NSFW informiert: Wie gefährlich ist Neukölln?

Gesundheitsgefahr im Bezirk: Grenzwerte für Feinstaub werden regelmäßig überschritten / Neues Onlinetool liefert lokale Daten / Jetzt registrieren und gegen Luftverschmutzung aktiv werden

Berlin, 19. Oktober 2016 – Das Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln stellt heute das Neuköllner Stickoxid- und Feinstaub-Warnsystem (NSFW) vor. Mit dem mehrsprachigen Onlineangebot informiert das Netzwerk tagesaktuell über die hohe Luftverschmutzung im Bezirk. Auf http://nsfw.fahrradfreundliches-neukoelln.de/ findet man per Adresseingabe die Feinstaub- und NO2-Messwerte der nächstgelegenen Luftmessstation des Bundesumweltamts. Neben den aktuellen Werten werden auch die Durchschnittswerte sowie die Tage, an denen die Grenzwerte in den zurückliegenden zwölf Monaten überschritten wurden, dargestellt.

Damit reagiert die Zivilgesellschaft auf die Tatenlosigkeit der Politik. Die Belastung der Atemluft mit Feinstaub und NO₂ ist in Neukölln seit Jahren besonders hoch und übersteigt regelmäßig die gesetzlichen Grenzwerte. Besonders häufig kommen Grenzüberschreitungen in der kälteren Jahreszeit vor. Noch verzichtet die EU auf Strafen, aber formal verletzt Berlin hier seit Jahren geltendes Recht und kümmert sich nicht um die Gesundheit der Menschen.

“NSFW möchte die Bevölkerung nicht nur informieren, sondern auch zum Protest gegen die dauerhafte Luftverschmutzung aufrufen”, sagt Yvonne Hagenbach vom Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln. “Denn Politik und Verwaltung bleiben trotz der Gesundheitsrisiken der hohen Luftverschmutzung tatenlos”, so Hagenbach weiter. Während beispielsweise in Stuttgart seit Anfang dieses Jahres an besonders schadstoffreichen Tagen Feinstaubalarm ausgelöst werde und die Menschen zum Autoverzicht aufgerufen werden, mache die Berliner Verwaltung nichts. “Mit NSFW bietet das Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln nun jedem Menschen die Möglichkeit, per E-Mail-Alarm automatisch über Grenzwertüberschreitungen an der dem Arbeitsplatz, der Wohnung, der Schule oder der Laufstrecke nächstgelegenen Luftmessstation informiert zu werden.”

NSFW beschränkt sich aber nicht nur auf den virtuellen Raum. Werden die Grenzwerte der Feinstaub- oder NO2-Konzentration der Neuköllner Luft an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen überschritten, wird NSFW zu einer Protestveranstaltung an der entsprechenden Messstation und/oder vor dem Rathaus aufrufen. “Nachdem die Grenzwerte in dieser Woche bereits mehrfach überschritten wurden, werden wir unseren Unmut über die Tatenlosigkeit der Politik schon bald erneut auf die Straße tragen”, sagt Saskia Ellenbeck vom Netzwerk.

nsfw_infografik

Wie gefährlich ist Feinstaub? (Datei als PDF downloadbar)

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up