Ausschuss Straßen, Grünflächen und Ordnung am 8.2.17

Pro: Verkehrsberuhigung im Richardkiez und überdachte Fahrradabstellplätze in Rudow

Am 8. Februar tagte – parallel zur Feinstaub-Demo am Rathaus – der Ausschuss Straßen, Grünflächen und Ordnung zum dritten Mal. Es stand der Investitionsplan auf der Tagesordnung. Erfreulich ist, dass für den gesamten Richard-Kiez ein Gutachten erstellt werden soll, um verkehrsberuhigende Maßnahmen zu betrachten und dass im Bereich der Platzfläche zwischen Waltersdorfer Chaussee und Groß-Ziethener Chaussee in Rudow 80-100 neue überdachte Fahrradstellplätze entstehen werden – durch die Wegnahme von ca. 20 Pkw-Parkplätzen (die vermutlich nicht als Park & Ride genutzt wurden sondern als Dauerparkplätze).

Kontra: Nicht zuständig und mangelndes Personal
Nicht so erfreulich ist, dass ein eingegangener Vorschlag von einer Bürgerin zu einem Radfahrstreifen auf der Hermannstraße lediglich mit der Nicht-Zuständigkeit des Bezirks kommentiert wurde. Auch unbefriedigend war es, dass der Bezirk Neukölln sich in diesem Jahr aufgrund mangelnder personeller Kapazitäten nicht bei dem Bundeswettbewerb „Klimaschutz durch Radverkehr“ bewerben wird. Durch die perspektivische Einstellung von zwei Personen für den Radverkehr ab Sommer hat der Bezirk jedoch die Bestrebung im nächsten Jahr einen Antrag zu schreiben. Wir werden dran bleiben!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up