Author Archives: Yvonne

Ausschreibung Parkraum

Ausschreibung einer Abschlussarbeit: Parkspuren zu Fahrradspuren

Ausschreibung: Parkspuren zu Fahrradspuren ohne Verluste – geht das? Untersuchung der Möglichkeiten einer parkdruckneutralen* Umwandlung von Kfz-Parkspuren an den drei Hauptverkehrsstraßen in Nord-Neukölln in Fahrradspuren Du bist Student*in der Verkehrs-/Stadtplanung, Verkehrswissenschaften, Stadtgeographie oder einem thematisch nahem Studiengang und auf der Suche nach einem Thema für die Abschlussarbeit, bei dem du nicht nur deine eigenen Fähigkeiten

Read More

Kirchner-Giffey5

Rückblick zur Radtour und Podiumsdiskussion vom 6. März 2017

„Da steigt schon ein bisschen der Puls.“ Pünktlich zum Feierabendverkehr in Neukölln haben wir uns mit der Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey und dem Staatssekretär für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz Jens-Holger Kirchner aufs Fahrrad gesetzt. Vom Hermannplatz aus ging es über die Hauptmagistralen Karl-Marx-Straße und Sonnenallee hin zum Böhmischen Platz, wo Aktive der Bürgerinitiative „Mehr Kiez

Read More

Podiumsdiskussion

Einladung zur Podiumsdiskussion am 6. März 2017

Herausforderung Verkehrswende: Was macht Neukölln? Egal, ob es nun RadGesetz oder Mobilitätsgesetz heißen wird. Am Ende ist es Aufgabe der Bezirke, Radwege und Kreuzungen umzubauen und sicherer zu gestalten, Fahrrad-Stellplätze auszubauen, Fahrradstraßen auszuweisen, Grüne Wellen für den Radverkehr einzuführen sowie qualifizierte Mitarbeiter*innen einzustellen, die diese Aufgaben ausführen. Was bedeutet das für die Neuköllner Politik? Das

Read More

Petition

Petition – Parkraumbewirtschaftung für Nord-Neukölln

Unterstützt unsere Petition für ein Parkraummanagement in Nord-Neukölln auf change.org Nord-Neukölln wird immer mehr zugeparkt. Fußgänger*innen kommen nicht mehr über Kreuzungen, es gibt immer mehr Zweite-Reihe-Parker*innen und Anwohner*innen, die auf das Auto angewiesen sind, finden keine Parkplätze mehr. Daher fordern wir die Einführung von Anwohnerparken und Parkraumbewirtschaftung in Nord-Neukölln. Anwohner*innen bekommen für 10€ im Jahr

Read More

Turnbeutel

Turnbeutel-Umtausch

Wir hatten uns so gefreut, endlich die Turnbeutel mit unserem Logo zu haben. Leider sind in der Charge einige gewesen, die einen Herstellungsfehler haben und ohne große Belastung reißen. Alle, die auf dem Weihnachtsmarkt einen gekauft haben, der diesen Fehler aufweist, können uns schreiben und wir tauschen ihn um. Wer noch keinen hat, aber haben

Read More

Rixdorfer Weihnachtsmarkt

Unser Stand auf dem 44. Rixdorfer Weihnachtsmarkt

Es war toll, es war voll! Danke für drei Tage voller Interesse und Teilhabe. Wir hatten grandiose Unterhaltungen, viel Spaß und eine Menge an Menschen, die uns unterstützt haben. Mit Glühwein, Keksen, Neuköllner Marmeladen, Fahrrad-Geschenkkits und vielem mehr erwarten wir euch an unserem Stand auf dem 44. Rixdorfer Weihnachtsmarkt. Zusammen mit dem Volksentscheid Fahrrad und

Read More

Wahlprüfsteine

Kommentar zu den Wahlprüfsteinen – How to read it

Es ist Wahlkampf und wir haben die (in der BVV vertretenen) politischen Parteien gefragt, was sie zu den verschiedenen fahrradpolitischen Themen denken. Kein Wunder, dass sich viele Antworten erstmal gut anhören. So wie beispielsweise das verkehrspolitische Mantra der CDU, die möchte, dass Fahrradfahrende vor dem Autoverkehr geschützt werden. Klingt gut – meint aber: Radfahrende runter von den großen Straßen. Ebenso die SPD, die in vielen Antworten auf den in der Berliner Radverkehrsstrategie für jeden Bezirk vorgesehen „Fahr-Rat“ verweist, …weiterlesen

Wahlprüfstein: Fahrradparken

Frage 8: Wo und wie viele Abstellanlagen für Fahrräder sollen platziert werden?

Was wir darüber denken: Neukölln braucht mehr Abstellanlagen für Fahrräder. Gerade für die Verknüpfung von ÖPNV und Fahrrad muss es ausreichend sichere Möglichkeiten geben, das Fahrrad an S- und U-Bahnstationen zu parken. Für die Neuköllner Gewerbetreibenden ist Fahrradparken sogar ein wirtschaftlicher Faktor: Wer mit dem Rad im Kiez unterwegs ist, ist häufig gezwungen Bäume, Zäune, Straßenschilder und -begrenzungen zweckzuentfremden … Und das antworten die Fraktionen

Wahlprüfstein: Karl-Marx-Straße

Frage 7: Welcher Zeitpunkt wird für einen durchgehenden Radstreifen auf der Karl-Marx-Straße angestrebt?

Was wir darüber denken: Durchgehende Fahrradstreifen sind sicherheitsrelevant und ermutigen noch mehr Menschen auf das Fahrrad umzusteigen. Daher soll auch die Karl-Marx-Straße (KMS) einen durchgehenden Radstreifen haben. Dies ist umso wichtiger, da es bisher keine einzige durchgehende Verbindung für Radfahrende in Nord-Süd-Richtung zum Hermannplatz gibt. Wichtige Institutionen wie das Rathaus, die Bibliothek aber auch als Einkaufs- und Geschäftsstraße sind bisher mit dem Rad nicht sicher erreichbar … Und das antworten die Fraktionen

Wahlprüfstein: Fahrradstraßen

Frage 6: Wie viele neue Fahrradstraßen wollen Sie innerhalb der nächsten drei Jahre etablieren und wo?

Was wir darüber denken: Die Einrichtung von Fahrradstraßen ist dort, wo „der Radverkehr die vorherrschende Verkehrsart ist oder dies alsbald zu erwarten ist“ eine sowohl bewährte als auch zukunftsweisende Maßnahme, um Radfahrenden nicht nur  einen angemessenen Raum im öffentlichen Straßenbild zuzuerkennen, sondern v.a. um diesen eine sichere und zügige Teilnahme am Verkehrsgeschehen zu ermöglichen. Darüber hinaus tragen Fahrradstraßen zu einer Verkehrsberuhigung und damit einhergehend zu einer höheren Lebensqualität in Wohngebieten bei … Und das antworten die Fraktionen