Husten, wir haben ein Problem! Anti-Feinstaubdemo 3.Juni 2016 19.30 Hermannplatz

Unsichtbar, aber gefährlich! Wir wehren uns weiter gegen die anhaltend hohe Feinstaub- und NO₂-Belastung (Stickstoffdioxid) – in Neukölln, in Berlin und global. Asthma und frühzeitige Herzinfarkte sind nachgewiesene Folgen einer stetig hohen Belastung. Kinder und alte Menschen leiden besonders unter den erhöhten Feinstaubwerten. Fachleute schätzen 25.000 frühzeitige Tote pro Jahr in Deutschland durch Feinstaub. Und

Read More

PM zum offenen Brief Fahrrad- und Fußgängerfreundlicher Richardkiez

Für ein sicheres und lebenswertes Wohnquartier – Neuköllner fordern fußgänger- und fahrradfreundlichen Richardkiez per Offenem Brief Berlin-Neukölln, 29. April 2015 ■ Der Quartiersrat Richardplatz Süd und das Netzwerk Fahrradfreundliches Neukölln im Richardkiez fordern verkehrsberuhigende Maßnahmen, um Durchgangsverkehre zu mindern und sichere Wege für alle zu ermöglichen. Einen Offenen Brief dazu hat der Quartiersrat Richardplatz Süd

Read More

Netzwerktreffen dieses Mal mit Einsteiger-Intro

Das nächsten Netzwerktreffen wird Donnerstag, den 28.4.2016 in der Scheune,  Böhmische Straße 39a in 12055 Berlin stattfinden. Das Plenum startet wie gehabt um 19 Uhr. Eine halbe Stunde vorher bieten wir diese Mal ein Einsteiger-Intro für alle, die erst mal hören wollen, wie das Netzwerk so arbeitet, was wir machen, was wir wollen. Nicht verpflichtend,

Read More

Neukölln hat großartige Chance für Radverkehrsförderung vertan

Klimaschutz und Radverkehr sollen mit Bundesmitteln umfangreich gefördert werden, doch der Verkehrsstadtrat hat gestern im Verkehrsausschuss jegliche Initiative für Neukölln dazu ausgebremst. Wir hatten ein Konzept – gemeinsam mit dem InnoZ – vorgestellt, das mit vier Maßnahmenpaketen Alt-Rixdorf zum Fahrradfreundlichen Kiez hätte machen können. Doch statt sicheren Nebenrouten, praktischen Radstationen, schönen Plätzen und modernen Lastenrädern

Read More

Nächstes Treffen des Netzwerks am 25.02.2016

Radschnellwege, autofreier Karl-Marx-Platz, Crowdfunding-Kampagne, Feinstaub und vieles mehr sind aktuelle Themen für das Jahr 2016 und es gibt viel zu tun und zu besprechen. Daher laden wir alle Aktiven und Interessierten zum nächsten Arbeitstreffen ein. am Donnerstag, 25.02.2016 um 19:00 Uhr in der Richardschule, Richardplatz 14, 12055 Berlin-Neukölln Im Anschluss an das Treffen werden wir

Read More

Husten, wir haben ein Problem! – Feinstaubalarm in Neukölln

Ende Januar war es soweit: mit Atemschutz-Masken, die auch an Passanten verteilt wurden, weißen Maleranzügen, Schildern, Flyern, einem Transpi, zahlreichen Unterstützern und Aktivisten haben wir auf die regelmäßigen Grenzwertüberschreitungen von Feinstaub und Stickstoffdioxiden beim Rathaus Neukölln aufmerksam gemacht. Unter dem Motto „Husten, wir haben ein Problem!“ haben wir an Politik und Verwaltung appelliert, die geltenden

Read More

Nächstes Treffen des Netzwerks am 28.01.2016

Kaum sind zwei Wochen vergangen, so treffen wir uns schon wieder. Nachdem wir am 14.01.2016 das Treffen vom Dezember nachgeholt haben, findet am 28.01.2016 um 19:00 Uhr im Jugendclub Scheune,  Böhmische Straße 39a (Zugang auch vom Richardplatz möglich),  unser reguläres Januartreffen statt. Unter anderem mit einem Bericht von Husten, wir haben ein Problem!, unserer Feinstaub-

Read More

Interview mit Johanna Appelhans vom Umweltbundesamt zu den Gefahren von Feinstaub und Co

Johanna Appelhans  ist Expertin für Luftreinhaltung im Umweltbundesamt NFN: Was löst diese Feinstaubbelastung aus und welche Einflussfaktoren wie das Wetter, die Jahreszeit oder der Verkehr spielen hier eine Rolle? Appelhans: Es gibt viele verschiedene Feinstaubquellen. Feinstaub kann natürlichen Ursprungs sein (Beispiele für natürliche Quellen sind Vulkane, Bodenerosion oder Wald- und Buschbrände) oder vom Menschen verursacht

Read More

Husten, wir haben ein Problem!

Feinstaub gemeinsam weghusten! Unsichtbar, aber gefährlich! Wir wehren uns gegen die anhaltend hohe Feinstaub- und Stickstoffdioxid-Belastung – in Neukölln, in Berlin und global. Allein in 2016 wurden die EU-Jahresmittelgrenzwerte der Feinstaubbelastung schon an 5 Tagen an der Karl-Marx-Straße überstiegen, die Stickstoffdioxid-Belastung überstieg sogar im neuen Jahr an mehr als die Hälfte der Zeit den absoluten

Read More